Auf Du und Du - Das Doppelgängermotiv im 19. Jahrhundert by Melanie Lauer PDF

By Melanie Lauer

Wissenschaftlicher Aufsatz aus dem Jahr 2005 im Fachbereich Germanistik - Komparatistik, Vergleichende Literaturwissenschaft, Ludwig-Maximilians-Universität München, Sprache: Deutsch, summary: Die Literatur, die das Doppelgängermotiv verhandelt, rekurriert auf Zwillingsmythen, Androgynitätsmythen, den Vater-Sohn-Mythos und den Narzissmythos. Ursprung findet sie unter anderem auch im Christentum, in dem der Mensch in seiner Doppelwesenhaftigkeit durch die Auffassung eines leiblich-seelischen Dualismus und dem Glauben an zwei Seelen in einer menschlichen Brust (gut/ böse), zitiert wird. Besonders im 19. Jahrhundert erfährt die literarische Doppelgängerei im Zusammenhang mit den modernen Individualitätskonzeptionen außerordentliche Produktivität. In der Romantik gewinnt das Motiv durch die Ichaufwertung und Ichfragilisierung, als zwei Kehrseiten einer Medaille, eine psychologische und zugleich unheimliche, bedrohliche observe. Individualität und Identität des Menschen werden durch das Erscheinen des Doubles ins Wanken gebracht.
Während der personale Doppelgänger in der Romantik seinen hinter- und abgründigen Charakter aufdeckt und als kalkulierendes Ensemble von dualen, oppositiven und komplementären Formen erscheint (Hoffman), treten im Realismus soziale Komponenten in den Vordergrund (Gogol/ Dostoevskij). Die Vereinsamung, die Entfremdung des Individuums und dessen Unfähigkeit zur Kommunikation werden zu zentralen Themen der Doppelgängerliteratur. In den fantastischen Texten wird die Ambiguität zum Spiel mit dem „impliziten“ Leser (Poe). In den mitunter intertextuell verwobenen Werken dieser culture kann das Unteilbarkeits- und Integrationsbegehren tragisch, fantastisch und grotesk gebrochen werden.

Show description

Read Online or Download Auf Du und Du - Das Doppelgängermotiv im 19. Jahrhundert (German Edition) PDF

Best language, linguistics & writing in german books

Read e-book online Die Ästhetik des Bösen in der phantastischen PDF

Magisterarbeit aus dem Jahr 2008 im Fachbereich Germanistik - Neuere Deutsche Literatur, observe: 2,0, Universität Rostock (Germanistik), ninety two Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, summary: Im alltäglichen Leben folgt uns das Böse auf Schritt und Tritt. Sieht, liest oder hört guy Nachrichten und wird dort von einem Gewaltverbrechen gesprochen, verursacht dies bei den meisten Menschen Mitleid mit dem Opfer.

Download PDF by Eva Lindner: John Hersey: Hiroshima, 6. August 1945 - eine Reportage

Studienarbeit aus dem Jahr 2006 im Fachbereich Germanistik - Neuere Deutsche Literatur, be aware: 1,3, Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg, Veranstaltung: Wissenschafts- und Literaturgeschichte der Atombombe, 10 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, summary: „Die Reportage und ihr Produzent, der Reporter, sind landläufig die Begriffe, die am ehesten mit Journalismus in Verbindung gebracht werden.

Download PDF by Sebastian Gebeler: Rationalität und Kooperation in Paul Grices Theorie der

Studienarbeit aus dem Jahr 2008 im Fachbereich Germanistik - Semiotik, Pragmatik, Semantik, word: 1,3, Universität Leipzig (Institut für Germanistik), Sprache: Deutsch, summary: Die Arbeit gliedert sich in drei Teile. Zunächst sollen der Begriff der Implikatur und das Konzept des Kooperationsprinzips erläutert und ihre Verbindung untereinander erörtert werden.

Kiezdeutsch. Sprachliche und kommunikative Merkmale im by Daniela Krämer PDF

Examensarbeit aus dem Jahr 2008 im Fachbereich Germanistik - Linguistik, notice: 2, Freie Universität Berlin, Sprache: Deutsch, summary: „Wallah, ischwöre! Lassma Gesundbrunncenta gehn, lan! “ Diese paintings zu sprechen ist in den letzten Jahren unter den Jugendlichen in Deutschland immer öfter zu beobachten.

Extra info for Auf Du und Du - Das Doppelgängermotiv im 19. Jahrhundert (German Edition)

Example text

Download PDF sample

Auf Du und Du - Das Doppelgängermotiv im 19. Jahrhundert (German Edition) by Melanie Lauer


by Daniel
4.0

Rated 4.34 of 5 – based on 23 votes